Ansicht aus Hagen in Westfalen, Hintergrund

Wildgehege Mesekendahl

Unser Tipp - Ein Ausflug in die Umgebung

Streichelzoo 2.0: Mit drei Rotwildhirschen startete 1965 in Mesekendahl das Unternehmen Wildgehege. Heute locken 15 Tierarten und rund 120 Tiere inklusive einem Streichelzoo mit Meerschweinchen, Kaninchen, Ponys, Eseln, Ziegen und Steppenrindern große und kleine Besucher.

Wild im Wildgehege
Wildgehege Mesekendahl

Inmitten des Märkischen Kreises lockt das Wildgehege Mesekendahl Familien und Naturliebhaber aus der Region. Das ca. 5 Hektar große Gelände, auf dem unter anderem Ponys, Esel und Ziegen gestreichelt und gefüttert werden können, bietet seinen Besuchern ein greifbares Naturerlebnis. In den Wildgehegen ist zudem einheimisches Wild wie Hirsche, Rehe und Wildschweine zu bestaunen. Zusätzlich bietet das Wildgehege seinen Besuchern Trecker-Planwagenfahrten, Ponyreiten und saisonale Attraktionen wie das weit über die Grenzen des Märkischen Kreises bekannte Osterfeuer „Flammendes Inferno“.

Um das Gehege führen ausgezeichnete Wanderwege von ca. 1,5 Stunden Dauer, die dazu einladen, die schöne landwirtschaftlich geprägte Umgebung zu erkunden und anschließend in den angrenzenden Gasthäusern eine entspannte Rast einzulegen.