Ansicht aus Hagen in Westfalen, Hintergrund

tierische Vielfalt in Hagen

Hagens tierische Einwohner

In der waldreichen Umgebung Hagens kreucht und fleucht es. Nicht nur Wanderwege und Türme locken in die Wälder, sondern es gibt noch mehr zu entdecken. Von den Hainen bis zum Wasser ziehen allerhand tierische Bewohner neugierige Besucher an.

Von Hagens ausgedehnten Wäldern profitieren nicht nur Wanderbegeisterte sondern auch die darin lebenden Tiere. Im Stadtwald z.B. können Tierfreunde kostenlos Dam- und Muffelwild sowie Wildschweine bestaunen. Der Förderverein der Wildgehege im Wehringhauser Bachtal e.V. kümmert sich um den Erhalt der letzten beiden Wildgehege auf Hagener Stadtgebiet. Für kleines Geld kann vor Ort geeignetes Futter erworben werden. Damit lässt es sich leicht in einen besonderen Kontakt zu dem sonst eher scheuen Wild treten. Wer eine besonders enge Bindung zwischen sich und den Tieren sucht, kann eine Tierpatenschaft übernehmen und exklusive Führungen bekommen.

Wild

Wer es süß mag, kommt in der mit nur 180 bis 200 Bienenvölkern kleinsten Imkerei Deutschlands auf seine Kosten. Die Hagener Imkerei Lange hat sich auf die Fahnen geschrieben, als Imkerei klein zu bleiben und ihre Völker liebevoll zu betreuen. Die Königinnen züchtet die Familie selbst. Neben den üblichen Sortenhonigen gibt es Honig mit Zimt, Vanille, Sanddorn, Nüssen und Schoko. Der Schoko-Honig aus dem Hause Lange wurde sogar vom „International Taste & Quality Institute“ in Brüssel mit dem „Superior Taste Award 2012“ ausgezeichnet. Den Honig gibt es auf den Hagener Wochenmärkten.

Nicht auf den ersten Blick zu finden und dennoch eine weitere Superlative für Hagen ist das in seiner Art größte Lachszentrum Deutschlands an der Hasper Talsperre. Kleine Lachse werden dort aufgezogen bis sie über 15 Zentimeter lang sind. Dann werden sie in die Freiheit entlassen. Damit leistet das Lachszentrum Hasper Talsperre e.V. einen wichtigen und nachhaltigen Beitrag, den Lachs wieder heimisch zu machen. Schulklassen, Biologen und Interessierte können auf Nachfrage Besichtigungstermine im Lachszentrum vereinbaren.

Juergen Gieseler

»Das Wildgehege ist ein Freizeitvergnügen für Jung und Alt, bei dem man nicht erst zum Kassenhäuschen muss.«

Jürgen Gieseler
Geschäftsführer Förderverein der Wildgehege im Wehringhauser Bachtal, Wirtschaftsbetrieb Hagen - WBH (AÖR)