Ansicht aus Hagen in Westfalen, Hintergrund

HAGENonline - Freizeit, Kultur, Wirtschaft und Bildung in Hagen

Aktuelle Nachrichten

Hat Hagen ein Herz fürs Radfahren? Jetzt abstimmen beim ADFC-Fahrradklima-Test 2016

Macht das Radfahren in Hagen Spaß oder verursacht es Stress? Hagener können mit wenig Aufwand die Fahrradfreundlichkeit ihrer Heimatstadt bewerten und so der Politik und der Verwaltung aus Expertensicht eine Rückmeldung zum Radverkehr geben. Oberbürgermeister Erik O. Schulz ruft auf: „ Nehmen Sie teil am bundesweiten ADFC-Fahrradklima-Test und bewerten Sie Hagen.“

Weiterlesen …

Neu auf metropoleruhr.de: Rund 70 Weihnachtsmärkte im Ruhrgebiet versüßen die Adventszeit

Ja, ist denn schon Weihnachten? Die Antwort lautet: Fast. Bereits am kommenden Samstag, 12. November, eröffnet in Essen-Steele der erste Weihnachtsmarkt in der Metropole Ruhr. Wenige Tage später, am 17. November, ziehen die großen Märkte in Dortmund, Essen, Bochum, Duisburg, Hagen und vielen anderen Städten nach. Einen Überblick über das vielseitige Angebote bietet das Internetportal metropoleruhr.de.

Weiterlesen …

wissensoffensive 2016: Unternehmens- und Führungskultur in Digitalen Zeiten

Wie stark ein Paradigmenwechsel ganze Märkte verändern kann, haben der Siegeszug der Smartphones und der Untergang von Nokia gezeigt.

Weiterlesen …

„HAGEN IM FLUSS“: Hagener Schaufensterwettbewerb 2016 vom 25.10. bis 5. 11.2016

Unter dem Motto „Hagen im Fluss“ steht in diesem Jahr der Hagener Schaufensterwettbewerb 2016 und insgesamt 34 einfallsreiche und phantasievolle Fenster präsentieren sich hierzu zurzeit noch in der Hagener Innenstadt sowie in Haspe, Wehringhausen und Boele.

Weiterlesen …

Familienministerin Kampmann stellt Studie vor: Unternehmen könnten mehr mobiles Arbeiten ermöglichen

Familienministerin Christina Kampmann hat in Düsseldorf die nordrhein-westfälische Wirtschaft aufgerufen, mehr mobiles Arbeiten zu ermöglichen. Auf der Fachtagung des Ministeriums  „Vereinbarkeit 4.0“ wies sie darauf hin, dass in nur 13 Prozent der nordrhein-westfälischen Unternehmen eine Mehrheit der Beschäftigten flexible und ortsunabhängige Arbeitsformen wie Telearbeit, Homeoffice und mobile Arbeit nutzen können. Rund die Hälfte der Unternehmen bietet gar keine mobile Arbeit an. Dabei könnten rund zwei Drittel der Unternehmen diese Arbeitsformen grundsätzlich ermöglichen. Das hat eine aktuelle repräsentative Kurzstudie zur Haltung der nordrhein-westfälischen Wirtschaft ergeben, die im Auftrag des Familienministeriums von der Prognos AG durchgeführt und von Ministerin Kampmann auf dem Kongress zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf vorgestellt wurde.

Weiterlesen …

Das Osthaus Museum rockt

Passend zur aktuellen Ausstellung „Fotorealismus - 50 Jahre hyperrealistische Malerei“ lädt das Osthaus Museum Hagen, Museumsplatz 1, am Freitag, 11. November, um 19 Uhr zum Rock 'n' Roll mit der Band „Big Beat Motors“ aus Iserlohn ein.

Weiterlesen …

Hochschulvereinbarung gibt Planungssicherheit: 250 Millionen Euro für NRW-Hochschulen

Mit der „Hochschulvereinbarung NRW 2021“ wird der gemeinsame Rahmen zwischen Land und Hochschulen fortgeschrieben. Wissenschaftsministerin Svenja Schulze und Finanzminister Norbert Walter-Borjans unterzeichneten gemeinsam mit den Vorsitzenden der Landesrektorenkonferenzen (LRK) NRW Prof. Gerhard Sagerer (für die Universitäten) und Prof. Marcus Baumann (für die Fachhochschulen) sowie mit Dr. Sabine Schulz (Rektorin der Hochschule für Medien) für die Kunst- und Musikhochschulen die neue Vereinbarung.

Weiterlesen …

NRW-Wirtschaftskonferenz Polen 2016

In Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderung metropoleruhr, den Industrie- und Handelskammern NRW und der Wirtschaftsförderung der Stadt Dortmund veranstaltet NRW.INVEST am 15. November 2016 im Signal Iduna Park Dortmund die „NRW-Wirtschaftskonferenz Polen 2016 – gemeinsam für Investition und Handel“.

Weiterlesen …