Ansicht aus Hagen in Westfalen, Hintergrund

HAGENonline - Freizeit, Kultur, Wirtschaft und Bildung in Hagen

Aktuelle Nachrichten

Wissen der Hagener Radfahrer gefragt: Radcafé am 19. September im Rathaus

Der Radverkehr soll in Hagen gefördert werden. Neben Expertenwissen ist daher auch das Wissen der Ortskundigen und der Hagener Freizeit- und Alltagsradler gefragt. Bürgerinnen und Bürger, Verbände, Vereine und die Politik sind eingeladen, das Radverkehrskonzept der Stadt Hagen mitzugestalten. Für die Beteiligung lädt die Verkehrsplanung der Stadt zum ersten Radcafé am Dienstag, 19. September, um 18 Uhr in die ehemalige Kantine des Rathauses, Rathausstraße 11, ein.

Weiterlesen …

Agentur für Arbeit Hagen begrüßt die neuen Nachwuchskräfte

Anfang September haben neun Nachwuchskräfte ihre dreijährige Ausbildung bei der Agentur für Arbeit Hagen begonnen. Drei von ihnen streben im Rah- men eines dreijährigen Studiums mit hohen Praxisanteilen den Bachelor- Abschluss an. Die sechs Auszubildenden haben das Berufsziel „Fachange- stellte/r für Arbeitsmarktdienstleistungen“. Sie absolvieren ihre Praktikums- abschnitte in der Agentur für Arbeit Hagen. Zunächst wurden alle Nach- wuchskräfte aus dem gesamten Personalverbund eingeladen und von der Geschäftsführung in Dortmund begrüßt, insgesamt 26 „Neue“ aus Dortmund, Hamm, Iserlohn, Siegen – und Hagen.

Weiterlesen …

StadtRadeln - drei Wochen für das Klima

Die Stadt Hagen beteiligte sich vom 24. Juni bis 15. Juli zum dritten Mal an der Kampagne StadtRadeln des Klima-Bündnis, dem größten kommunalen Netzwerk zum Klimaschutz. Während der Aktion legten 209 Radler in 18 Teams 44.026 Kilometer mit dem Fahrrad zurück. Verglichen mit Autokilometern wurden dabei 6.252 Kilogramm CO2 vermieden. Sowohl Umweltdezernent Thomas Huyeng als auch der Leiter des Umweltamtes, Dr. Ralf-Rainer Braun, werteten das StadtRadeln als erfolgreichen Einstieg, das Radfahren auch in Hagen zukünftig gesellschaftsfähiger zu machen.

Weiterlesen …

RTG und Tourismus NRW suchen Projektideen für den ersten #urbanana-Award

Die Ruhr Tourismus GmbH und der Verband Tourismus NRW suchen unkonventionelle Ideen, die das Ruhrgebiet auf neuartige Art und besondere Weise erlebbar machen. Gemeinsam vergeben sie erstmals den "#urbanana-Award".

Weiterlesen …

Nächste Kulturkonferenz am 30. September: Im engen Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern

„Ich freue mich sehr, dass wir auf Basis des Ratsbeschlusses zum Kulturentwicklungsplan nun auch den Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern fortsetzen“, sagt die Kulturbeigeordnete der Stadt Hagen, Margarita Kaufmann, mit Blick auf die nächste Kulturkonferenz am Samstag, 30. September, von 10 bis 15 Uhr im Rathaus an der Volme.

Weiterlesen …

Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum eStandards: Enge Kooperation zwischen HAGENagentur und der FernUniversität in Hagen

Für den digitalen Wandel sind Normen und Standards unverzichtbar – nicht nur in Großkonzernen, sondern auch im Mittelstand. Er ist das Herz der deutschen Wirtschaft und muss mit der Digitalisierung und der Nutzung neuer Technologien die Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands vorantreiben. Das neue „Mittelstand-4.0 Kompetenzzentrum eStandards" an den drei Standorten Hagen, Köln und Leipzig wird insbesondere kleine und mittlere Unternehmen bei der digitalen Transformation praxisnah unterstützen.

Weiterlesen …

Food, Kultur und Trommeln zum „Heimat shoppen“ in Hagen

In Hagen beteiligen sich in diesem Jahr bereits zum dritten Mal die Händlergemeinschaften in der City, in Hohenlimburg, Wehringhausen, Elsey und Emst an den Aktionstagen „Heimat shoppen“. „Es ist heute harte Arbeit, sein  stationäres Geschäft am Laufen zu halten. Beim Kampf um die Kunden gewinnt, wer positive Einkaufserlebnisse mit tollem Service in einer abwechslungsreichen Umgebung schafft“, weiß Handelsexpertin Stephanie Erben von der SIHK zu Hagen.

Weiterlesen …

Land fördert Innovationen im Bereich vernetzter Produktion und gibt 24 Millionen Euro an Mittelständler und Forschungseinrichtungen

Um den Produktionsstandort Nordrhein-Westfalen zu stärken, unterstützt die Landesregierung effiziente und innovative Produkte und Fertigungen und stellt für Forschungs- und Entwicklungsvorhaben 24 Millionen Euro bereit. Mittelständler und Forschungseinrichtungen können sich mit gemeinsamen Projekten in der zweiten Runde des Leitmarktwettbewerbs Produktion.NRW um Zuschüsse aus EU- und Landesmitteln bewerben. So will Nordrhein-Westfalen die Innovationskraft stärken und die internationale Sichtbarkeit als führender Standort für Industrie 4.0 erhöhen.

Weiterlesen …