Ansicht aus Hagen in Westfalen, Hintergrund

| Hagener Unternehmen |
» | Dienstleistungen || Handel || Kaltwalzwerke || Maschinenbau || Metall || Weitere |


Schlager Industrieofenbau GmbH

Logo

Gründung:

1984

Sparte:

Spezialmaschinenbau

Produkt(e):

Herdwagenöfen, Kammeröfen, Tieföfen, Truhenöfen, Hubherdöfen, Überkopföfen, Rollenherdöfen, Drehtelleröfen, Abschrecksysteme und Chargiersysteme

Mitarbeiter:

ca. 50

Besonderheiten:

SCHLAGER Industrieofenbau ist ein führender, international tätiger Spezialist im Industrieofenbau und in der Thermoprozesstechnik für zahlreiche Anwendungen in der Stahlindustrie, der Aluminiumindustrie sowie für die Luft- und Raumfahrtindustrie.

Historie:

  • 1984 gegründet als „Garagenfirma“ durch Wolfgang Schlager
  • 1988 Gründung der GmbH
  • 1992 Bau der Büro- und Lagerhalle Sudfeldstraße 31 in 58093 Hagen
  • 1997 Eintritt Stefan Schlager in das väterliche Unternehmen
  • 2002 Stefan Schlager wird zweiter Geschäftsführer
  • 2005 Anbau einer zweiten, größeren Produktionshalle in der Sudfeldstraße 31
  • 2006 Übernahme der ZERUST GmbH Automatisierungstechnik
  • 2007 Eigenentwicklung der Hochleistungs-Abschrecktechnik (Patente)
  • 2007 Anmietung einer weiteren Produktionshalle in der Sudfeldstraße 29
  • 2007 Erstes Turn-Key-Großprojekt in Deutschland
  • 2009 Einführung 3-D-Konstruktion mit Solid Works und Datenbank
  • 2010 Erstes europäisches Turnkey-Projekt – Polen
  • 2011 Erstes internationales Turnkey-Projekt – Indien
  • 2012 Kauf und Bezug eines Verwaltungsgebäude Rohrstrasse 26, 58093 Hagen
  • 2012 Turn-Key-Großprojekt einer vollautomatischen Wärmebehandlungsanlage
  • 2012 Eigenentwicklung eines Spray-Quenching-Systems
  • 2013 Zerust GmbH wird in die Schlager GmbH vollständig integriert
  • 2015 Zertifizierung des weltgrößten NORSOK-Ofens

Kontakt:

Sudfeldstrasse 31
58093 Hagen