Ansicht aus Hagen in Westfalen, Hintergrund

Hagen Online News

Pool-Projekte - mit EU-Stipendien für Einzelpersonen individuelle Mobilität ermöglichen

Möchten Lernende während ihrer Ausbildung ins Ausland gehen, können sie an einem von ihrer Ausbildungseinrichtung organisierten Mobilitätsprojekt teilnehmen. Doch welche Möglichkeit bietet sich Interessierten, deren Einrichtung selbst kein Mobilitätsprojekt durchführt? Auf dieser Seite stellen wir Ihnen vor, wie individuelle Mobilität durch sogenannte Pool-Projekte  möglich wird -  eine Projektform, die sich in der Aktion Erasmus+ Mobilität in der Berufsbildung in Deutschland mittlerweile fest etabliert hat.

 

Bei Projekten, die individuelle Lernmobilität ermöglichen, halten Berufsbildungseinrichtungen einen Pool von Erasmus+-Stipendien für einzelne Interessierte bereit, die zum beruflichen Lernen ins europäische Ausland gehen möchten. Die Projekte werden bundesweit über die Praktikumsplatzsuche auf dem Portal für Azubis unter www.machmehrausdeinerausbildung.de ausgeschrieben. Sie eröffnen Einzelpersonen die Möglichkeit, am Programm Erasmus+ teilzunehmen und eine Förderung aus EU-Mitteln zu erhalten. Die Bewerbung erfolgt über die Einrichtung, die das Pool-Projekt zur Förderung individueller Mobilität durchführt.

Quelle: https://www.na-bibb.de/erasmus-berufsbildung/mobilitaet/pool-projekte/

Ansprechpartnerin für Fördermittel bei der HAGENagentur GmbH:

Claudia Rentrop, Tel. 02331 8099942, rentrop@hagenagentur.de

Zurück