Ansicht aus Hagen in Westfalen, Hintergrund

Hagen Online News

2. Treffpunkt Automotive Ruhr am 19. Januar 2017 in Herne

Autonome Mobilität ist der Megatrend in der Automobilindustrie. Schon heute ermöglichen Fahrerassistenzsysteme wesentliche Beiträge zu mehr Komfort, Sicherheit und Energieeffizienz. Es ist nur noch eine Frage der Zeit und der gesetzlichen Rahmenbedingungen, bis solche Systeme so weit entwickelt und marktreif sein werden, dass Autos vollautomatisch von A nach B unterwegs sein werden. Diese Entwicklung hat natürlich auch Auswirkungen auf die Automobilzulieferer in der Metropole Ruhr, die sich mit neuen Produkten und Dienstleistungen auf die kommenden Anforderungen der autonomen Mobilität einstellen sollten.

Aus diesem Grund widmet sich der zweite Treffpunkt Automotive Ruhr nach seinem erfolgreichen Start im vergangenen September am 19. Januar 2017 dem Thema der autonomen Mobilität. Wir laden Sie herzlich ein, an diesem Treffen teilzunehmen. Es wird natürlich auch wieder ausreichend Gelegenheit geben, sich auszutauschen und interessante Partner aus der Region kennen zu lernen. 

Melden Sie sich jetzt zu unserem Netzwerktreffen an: business.metropoleruhr.de/tar2017

 

Programm

14:30 - 15:00 Uhr

Registrierung, Kaffee, Networking

15:00 - 15:15 Uhr

Begrüßung Dr. Frank Dudda, Oberbürgermeister, Stadt Herne Dr. Roger Müller, Geschäftsführer LOGIBALL GmbH, Herne

15:15 - 15:45 Uhr

Rechtliche Fragestellungen im Bereich der autonomen Mobilität RAuN Alexander O'Connolly LL.M., Kümmerlein, Simon & Partner Rechtsanwälte mdB, Essen

15:45 - 16:15 Uhr

Autonomes Fahren - Wie funktioniert das eigentlich und welche Rolle spielt der gute alte Strassenatlas? Dr. Roger Müller, Geschäftsführer LOGIBALL GmbH, Herne

16:15 - 16:30 Uhr

Diskussion

16:30 - 17:00 Uhr

Zeitenwende in der Autoindustrie

Prof. Dr. Ferdinand Dudenhöffer, Lehrstuhl für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Automobilwirtschaft der Universität Duisburg-Essen

17:00 - 17:30 Uhr

Imbiss, Get-together

17:30 - 18:00 Uhr

Praktische Demonstration

Moderation: Michael Westerhoff, WDR

Anmeldungen sind ab sofort möglich. 

Bitte beachten Sie: Die Teilnahme ist auf maximal 30 Personen begrenzt. 

 

Pressemitteilung: Wirtschaftsförderung metropoleruhr GmbH 

 

Zurück