Ansicht aus Hagen in Westfalen, Hintergrund

Hagen Online News

Digitalisierung: Geht uns die Arbeit aus? Neue Anforderungen an Führung und Mitarbeiter

wissensoffensive „Führung und Unternehmenskultur in digitalen Zeiten“ am 5. Dezember im Rathaus an der Volme, Hagen

Das Internet der Dinge, preiswerte Industrieroboter, additive Fertigung – vieles wird in der Industrie in Frage gestellt. Der Weltmarktführer mobiler Telefonendgeräte Nokia verschwindet innerhalb weniger Jahre vom Markt, Zulieferanten für Verbrennungsmotoren bricht ein 100 Jahre alter Markt weg. Die technologischen Herausforderungen sind hoch, neue digitale Geschäftsmodelle in sich verändernden Märkte werden gesucht.

Aus dem Blick gerät dabei leicht, dass es Menschen sind, die Technologien entwickeln, anpassen und vermarkten. Und dass es Menschen sind, die trotz aller Automatisierung auch hochkomplexe Produktions- und Logistiksysteme noch steuern, warten und reparieren müssen. Und dass wir hybride Dienstleistungen brauchen, für das unser Personal qualifiziert werden muss.

  • Wie reagiert die Großindustrie auf diese Herausforderungen?
  • Was macht der Mittelstand?
  • Wie agiert die Politik jenseits der Debatte um „Industrie 4.0“.
  • Wie nutzen wir die digitalen Optionen für neue Formen der Kompetenzentwicklung?

Die wissensoffensive 2016 unter Schirmherrschaft des NRW-Wirtschaftsministers Garrelt Duin will Antworten auf diese Fragen liefern. Am Montag, 5. Dezember um 13 Uhr begrüßt Oberbürgermeister Erik O. Schulz die Teilnehmer im Hagener Rathaus zum Thema „Führung und Unternehmenskultur in digitalen Zeiten“.

Martin Hilbig, bis 2016 Arbeitsdirektor von ThyssenKrupp Industrial Solutions, zeigt nicht nur die Herausforderungen und Lösungsstrategien eines Konzernes auf, sondern auch die Erwartungen an Zulieferanten und anderen mittelständischen Geschäftspartnern.

Die Sicht des industriellen Mittelstandes vermitteln

  • Karsten Freimuth, Systemlösungen für die Montage AuE Kassel,
  • Lena Schäfer, Weber Maschinenbau,
  • Ralf Stoffels, BIW Isolierstoff,
  • Wilfried Neuhaus-Gallade, Hebezeuge und Kranlagen J. D. Neuhaus

Die Wirtschaftsvertreter diskutieren mit den Vertretern der Politik:

  • Mirja Ahokas, Europäische Kommission
  • Silvia Besse-Große Lutermann, NRW.Europa/ZENIT GmbH
  • Ralf Stoffels, Präsident der SIHK zu Hagen
  • Dr. Erich Behrendt, Vorsitzender wisnet e. V.
  • Cemile Giousouf, CDU MdB
  • René Röspel, SPD MdB

Um ganz konkrete Lösungen, wie digitale Medien im betrieblichen Lernen genutzt werden können, geht es bereits am Vormittag ab 9 Uhr in dem Workshop „Innovative Bildungstechnologien“. Sieben Experten vermitteln den aktuellen Stand für Unterweisung, Aus- und Weiterbildung.

Weitere Informationen und das Anmeldeformular zu der vom wisnet e. V. mit zahlreichen Partnern getragenen Veranstaltung finden sich unter www.wissensoffensive.de

Zurück