Ansicht aus Hagen in Westfalen, Hintergrund

Hagen Online News

„Die Zukunft der Mobilität – wie wir uns bewegen werden“

Um „Die Zukunft der Mobilität – wie wir uns bewegen werden“ geht es am Mittwoch, 5. Dezember, in einem Vortrag in der FernUniversität in Hagen, den Prof. Dr. Michael Schreckenberg (Universität Duisburg-Essen) ab 18 Uhr im Seminargebäude (Gebäude 2), Raum 1 bis 3, Universitätsstr. 33, 58097 Hagen, hält. Der Eintritt ist frei, alle Interessierten sind willkommen.

Der Vortrag versucht, den heutigen Stand der Erkenntnisse rund um Verkehr, Mobilität und Stau zu vermitteln und daraus mögliche Zukunftsszenarien zu entwerfen. Er findet im Rahmen der Ringvorlesung „Energie, Umwelt und Nachhaltigkeit“ der FernUniversität statt, Veranstalter ist der gleichnamige Forschungsschwerpunkt der Hochschule.

Seit über 60 Jahren beschäftigt sich die Wissenschaft ernsthaft mit dem Thema „Stau“. Ob Fahrzeuge, Menschen, Tiere oder Mikroben, überall wo sich viele ähnliche Objekte zur selben Zeit am selben Ort in dieselbe Richtung bewegen wollen, tritt er auf. Oft ohne erkennbaren Grund und plötzlich („Stau aus dem Nichts“). In der Zwischenzeit sind manche Rätsel gelöst, anderes aber bleibt trotz großer Anstrengungen auch weiterhin mysteriös und unerklärlich. Zudem hat jeder Verkehrsteilnehmer seine eigenen Theorien und Strategien zur Bewältigung von Staus, was am Ende oft zu überraschenden Ergebnissen führt. Mit Informationen, Telematik und Navigation versucht die Technik, dem Stau zu entrinnen – oft verbunden mit neuem Ungemach.

Daher sind neue Konzepte für die zukünftige Mobilität gefragt. Mit automatisierten Fahrzeugen, besserem öffentlichen Verkehr, Fahrradschnellwegen, Flugautos, Drohnen oder sogar Robotern versucht man, dem drohenden Verkehrskollaps zu entgehen, wahrscheinlich vergebens.

Pressemitteilung: FernUniversität

Zurück