Ansicht aus Hagen in Westfalen, Hintergrund

Hagen Online News

Starke Frauen präsentieren eigene Werke - Teilnehmerinnen von „Stoffwechsel“ stellen vom 13. April bis 10. Mai 2017 in der Stadtbücherei aus

Für die meisten Künstlerinnen der „Stoffwechsel“-Ausstellung ist es das erste Mal, dass sie etwas öffentlich zeigen. Denn sie sehen sich nicht als Kunstschaffende, sondern als Frauen, die gerade den beruflichen Wiedereinstieg vorbereiten.

Im Rahmen der Hagener Literaturtage „Starke Frauen“ in der Stadtbücherei, Springe 1, präsentieren die Teilnehmerinnen der Arbeitsgelegenheit „Stoffwechsel“ sich selbst und einige ihrer Werke. Dabei handelt es sich, wie der Name vermuten lässt, um Dinge aus Textil, wie Taschen, Kuscheltiere und Schlüsselanhänger. Und die haben durchaus einen künstlerischen Wert. Wer das Ladenlokal an der Frankfurter Straße 90-92 schon besucht hat, kann dies sicherlich bestätigen. Seit 2016 leitet der Bildungsträger alpha e.V. hier Jobcenter-Kundinnen in den Bereich Schneiderei, Wäscherei und Verkauf an. Einrichtungsleiterin Eva van Straelen ist stolz auf die Damen, die sich mutig und stark der Öffentlichkeit präsentieren.

„Ich freue mich, dass die Arbeit der Teilnehmerinnen nun mit einer öffentlichen Ausstellung Wertschätzung und Anerkennung erfährt“, sagt auch Andrea Gebhardt, Geschäftsführerin des Hagener Jobcenters. Sie selbst beteiligt sich ebenfalls an den Literaturtagen: Bei der offiziellen Eröffnung am Sonntag, 23. April, sitzt Andrea Gebhardt ab 11 Uhr mit auf dem Podium, um ihre Lieblingsliteratur von „starken Frauen“ vorzustellen.

 

Pressemitteilung: Jobcenter Hagen, Pressestelle

 

 

Zurück