Ansicht aus Hagen in Westfalen, Hintergrund

Nachrichten aus und für HAGEN

BESUCH VON OBERBÜRGERMEISTER ERIK O. SCHULZ UND MICHAEL ELLINGHAUS VON DER HAGENAGENTUR

Am Freitag, den 14.09.2018 besuchte der Hagener Oberbürgermeister Erik O. Schulz gemeinsam mit dem Leiter der Hagener Wirtschaftsförderung Michael Ellinghaus die Papierfabrik Kabel Premium Pulp & Paper GmbH. Das Führungs-Team von Kabel Premium informierte die Vertreter der Stadt Hagen über den Verlauf der Geschäfte und die Pläne zum weiteren Ausbau des Standortes. Ende 2018 soll der Spatenstich für neue Anlage zur Erzeugung von Fasern erfolgen. Der Geschäftsführer Dr. Burkhart nannte im Gespräch die geplante Anlage einen Meilenstein, der Kabel in eine andere Liga bringt. Ende 2019 soll diese Anlage bereits mit der Produktion beginnen. Diese neue Anlage stelle eine signifikante Investition an dem Standort dar,so Dr. Burkhart, sei aber unverzichtbar für die Zukunftspläne von Kabel Premium.

Weiterlesen …

Veranstaltung für Personalverantwortliche zu Wiedereinstieg und Elternunterstützung

Personalverantwortliche in Unternehmen können sich am 2. Oktober 2018 von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr beim Werkstattgespräch bei der DURABLE – Hunke & Jochheim GmbH & Co. KG in Iserlohn zu Wiedereinstieg und Elternunterstützung informieren

Weiterlesen …

Landesregierung gibt 150 Millionen Euro für Förderprogramm „Exzellenz Start-up Center.NRW“ an Universitäten

Start-ups haben eine herausragende Bedeutung für den Wirtschaftsstandort Nordrhein-Westfalen. Hochschulen übernehmen dabei eine wesentliche Rolle als Brutstätte für neue spannende Ideen als Grundlage einer Gründung. Deshalb unterstützt die Landesregierung mit dem Förderwettbewerb „Exzellenz Start-up Center.NRW“ strategische Konzepte, die die Start-up-Kultur stärken. Bis zu sieben Universitäten können hierfür gemeinsam mit ihrem regionalen Eco-System über einen Zeitraum von fünf Jahren eine Förderung in Höhe von insgesamt 150 Millionen Euro erhalten. Die Bewerbungsphase läuft bis zum 30. November 2018.

Weiterlesen …

Kulinarik und Unterhaltung – Dieses Duo finden Sie auf dem Food&Art Festival Hagen

Eintauchen in eine Welt aus Genuss – Mit dem Food&Art Festival, stattfindend vom Freitag dem 21. September bis zum Sonntag dem 23. September am Friedrich-Ebert-Platz in Hagen, lädt Sie die die Agentur mayay&yo auf eine kulinarische Weltreise ein.

Weiterlesen …

ÖFFENTLICHE FÜHRUNG IM OSTHAUS MUSEUM

Am Sonntag, den 23. September findet um 12.15 Uhr eine Führung durch die Ausstellung "Komm nach Hagen, ... mach dein Glück!" Mit über 300 Exponaten wirft die Präsentation einen neuen Blick auf das Musikmärchen der 1970er- und 1980er-Jahre in einer Stadt, die im Musikbusiness weit entfernt von Metropolen wie Köln, Hamburg oder Berlin liegt - Städte, in denen Plattenfirmen, bedeutende Auftrittsorte oder Medienhäuser situiert sind. In Hagen existierte allerdings schon Mitte der 1970er Jahre eine erfolgreiche Musikszene, die einige Jahre später junge Musiker aus der Provinz an die Spitze der Charts katapultierte.

Weiterlesen …

Erste virtuelle Fachmesse für Unternehmenssoftware

Viele Probleme in mittelständischen Unternehmen wie fehlerhafte Warenbestände, mangelhafte Ressourcenplanungen, unzureichender Omnichannel-Vertrieb, hohe Steuerbelastungen, ineffiziente Zollabwicklungen oder die digitale Vernetzung von Maschinen ließen sich durch geeignete Unternehmenssoftware lösen, doch ein neutrales Informieren ohne anschließende wochenlange Vertriebstelefonate und -besuche scheint nahezu unmöglich.

Weiterlesen …

Zu Familie, Gesellschaft, demographische Entwicklung und Wertesystem: „Ernsting’s family“ stiftet der FernUniversität dritte Professur

Zum dritten Mal stiftet die Firma Ernsting’s family der FernUniversität in Hagen eine Professur für Soziologie: die „Ernsting´s family-Stiftungsprofessur für Mikrosoziologie“. Hierfür stellt die EHG Service GmbH (Coesfeld) als Muttergesellschaft der Ernsting's family GmbH & Co. KG der FernUniversität über einen Zeitraum von fünf Jahren insgesamt 550.000 Euro zur Verfügung. Mit der Vertragsunterzeichnung am Donnerstag, 13. September 2018, erneuern die Universität und das Unternehmen ihre Zusammenarbeit, die 2006 mit einer ersten Professur-Stiftung begann und die mit einer Junior-Stiftungsprofessur 2012 fortgesetzt wurde. Das Berufungsverfahren soll zügig durchgeführt werden, so dass die zukünftige Stelleninhaberin bzw. der zukünftige Stelleninhaber mit der Arbeit zu Beginn des Wintersemesters 2019/2020 beginnen kann. Die Stiftungsprofessur wird – wie allgemein üblich – für fünf Jahre eingerichtet.

Weiterlesen …

Investitionen für kulturelle Infrastruktur: Förderprogramm wird im Jahr 2018 einmalig aufgelegt

Ziel des „Investitionsfonds zur Ertüchtigung der kulturellen Infrastruktur“ ist es, kurzfristig Innovationen zu ermöglichen, Kulturangebote zu erweitern und neue Zielgruppen zu erschließen.

Weiterlesen …

Aus Plastikflaschen werden Kleider – Wie das Projekt MADE IN WEHRINGHAUSEN Quartiere verändert

Das Projekt MADE IN WEHRINGHAUSEN wurde von Chandra Prakash Jha, Inhaber des nachhaltigen Modelabels Cocccon ins Leben gerufen. Die Teilnehmerinnen erleben hautnah wie Modebusiness und Umweltbewusstsein verstrickt sind. Finanziert und gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen und im Rahmen des Programms Kreativ.Quartiere Ruhr, einem Projekt der ecce GmbH, durchgeführt.

Weiterlesen …

Minister Pinkwart startet Initiative „IN4climate.NRW“ für zukunftsfähige und klimaneutrale Industrie

Wie kann die Industrie in Nordrhein-Westfalen ihre Wettbewerbsfähigkeit erhalten, zusätzliches Wachstum erzeugen und gleichzeitig zur Erreichung der Pariser Klimaschutzziele beitragen? Die dazu nötigen Strategien wollen Expertinnen und Experten aus Unternehmen und Wirtschaftsverbänden, Wissenschaft und Verwaltung in den kommenden vier Jahren unter dem Dach von „IN4climate.NRW“ erarbeiten. Die bundesweit erste Initiative dieser Art stellte Wirtschafts- und Energieminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart gestern im Kabinett vor.

Weiterlesen …

Jetzt noch bewerben für den DWNRW-Award 2018: Wirtschafts- und Digitalministerium vergibt Preis der Digitalen Wirtschaft beim RuhrSummit in Bochum

Noch bis zum 21. September 2018 läuft die Bewerbungsfrist für den DWNRW-Award 2018. Mit dem Preis zeichnet das Wirtschafts- und Digitalministerium innovative Geschäftsideen und herausragenden Erfolg in der digitalen Transformation aus. Bereits zum fünften Mal in Folge wird der Preis in den Kategorien Start-ups, Mittelstand/Handwerk und Großunternehmen vergeben:

Weiterlesen …