Ansicht aus Hagen in Westfalen, Hintergrund

Nachrichten aus und für HAGEN

Stadtverwaltung bündelt Kompetenzen im Bereich Digitalisierung in neuer Task Force

Verwaltungsdienstleistungen für Bürger und Unternehmen einfacher, nutzerfreundlicher und effizienter gestalten und Geschäftsprozesse in der Verwaltung automatisieren – das sind die Ziele der neuen „Task Force Digitalisierung“, in der seit 1. Oktober die Kompetenzen im Bereich Digitalisierung und E-Government der Stadt Hagen gebündelt werden.

Weiterlesen …

Neu in Hagen: Parkgebühren digital mit dem Handy zahlen

Hier wird das Parken einfacher: In Hagen können Autofahrer ihre Parkgebühren ab 6. November auch per Mobiltelefon zahlen. Dafür kooperiert die Stadt Hagen mit smartparking, einer Initiative für digitale Parkraumbewirtschaftung. Als Handyparken-Anbieter stehen EasyPark, ParkNow, Park&Joy, moBiLET und Yellowbrick zur Auswahl. Die Parkscheinautomaten bleiben parallel in Betrieb. Dort finden sich auch die neuen Dienstleister und ihre Anleitungen für die ersten Schritte zum Handyparken.

Weiterlesen …

Deutsche Bahn baut Lärmschutzwände in Hagen

Die Deutsche Bahn (DB) baut in Hagen sechs Lärmschutzwände mit einer Gesamtlänge von rund 3.500 Metern. Sie entstehen im Rahmen des Programms „Lärmsanierung an bestehenden Schienenwegen der Eisenbahnen des Bundes“. Am Auftakt der Arbeiten in Hagen-Hohenlimburg nahmen auch Werner Lübberink, Konzernbevollmächtigter der DB AG für das Land Nordrhein-Westfalen, und Erik O. Schulz, Oberbürgermeister der Stadt Hagen, teil.

Weiterlesen …

Besucherzahl zum dritten Mal gestiegen: Über 115.000 Menschen kamen ins LWL-Freilichtmuseum Hagen - Weihnachtsmarkt am 1. Advent

Die Besucherzahl im LWL-Freilichtmuseum Hagen ist im dritten Jahr in Folge gestiegen: Innerhalb der Museumssaison kamen mit rund 115.500 Besuchern etwa 2000 mehr als in der Saison 2017 (113.500) in das Museum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL). Das über lange Zeit sehr heiße Wetter mit extrem hohen Temperaturen machte sich nicht negativ bemerkbar.

Weiterlesen …

Ministerin Ina Scharrenbach: Rekordsumme von 12,4 Milliarden Euro für die Kommunen

Die Kommunen in Nordrhein-Westfalen erhalten im kommenden Jahr die Rekordsumme von rund 12,4 Milliarden Euro vom Land. Damit bekommen die Gemeinden und Gemeindeverbände gegenüber der Prognose (Arbeitskreisrechnung vom 20. Juli) zusätzlich etwa 310 Millionen Euro. Dies ergibt sich aus der Modellrechnung für das Gemeindefinanzierungsgesetz (GFG) 2019, die das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung heute veröffentlicht.

Weiterlesen …

WelcomeCard Ruhr - Willkommen in der Metropole Ruhr!

Ab jetzt gibt es für alle Besucher im Ruhrgebiet ein offizielles Touristenticket. Mit der WelcomeCard Ruhr bietet die Ruhr Tourismus GmbH (RTG) gemeinsam mit dem Verkehrsverbund Rhein- Ruhr (VRR) ein Angebot speziell für die Bedürfnisse von Urlaubern an. Die WelcomeCard Ruhr ermöglicht freie Fahrt mit dem ÖPNV sowie kostenlosen Eintritt für viele Sehenswürdigkeiten. Die Metropole Ruhr ist damit eines der ersten großflächigen Reisegebiete in Deutschland, das diese Kombination anbietet. Mit der WelcomeCard Ruhr haben es die Besucher in der Hand einen unvergesslichen Urlaub
in der Region zu erleben und dabei noch ordentlich zu sparen.

Weiterlesen …

Start des Förderaufrufs „Ressource.NRW“: Mit Weniger mehr erreichen

Die Ressourceneffizienz und Nachhaltigkeit von Unternehmen steht im Mittelpunkt eines neuen Förderaufrufs des Umweltministeriums. Gesucht werden die besten Ideen für innovative ressourceneffiziente Investitionen in Nordrhein-Westfalen. Dabei richtet sich der Aufruf „Innovative ressourceneffiziente Investitionen“ gezielt an kleinere und mittlere Unternehmen. Insgesamt stehen Fördermittel in Höhe von 22 Millionen Euro zur Verfügung: 20 Millionen Euro aus EU-Fördermitteln aus dem Europäische Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) sowie weitere 2 Millionen Euro aus Landesmitteln.

Weiterlesen …

Terminankündigung zur Tagungsreihe „Nachhaltiges Wirtschaften"

Im Rahmen des Hagener Forschungsdialogs findet folgende Veranstaltung der Tagungsreihe „Nachhaltiges Wirtschaften“ statt:

Weiterlesen …

Dr. Birgit Ebbert ist Kurd-Laßwitz-Stipendiatin 2019

Bereits seit dem Jahr 2008 vergibt die Residenzstadt Gotha jährlich mit dem „Kurd-Laßwitz-Stipendium“ einen Stadtschreiberpreis für Kinder- und Jugendbuchautoren. Nach Ausschreibung des mit insgesamt 5.000 Euro dotierten Stipendiums für den Zeitraum vom 1. Januar bis zum 31. Dezember 2019, befasste sich die vom Gothaer Stadtrat berufene Jury, unter Vorsitz von Oberbürgermeister Knut Kreuch, Anfang Oktober mit den eingegangenen Bewerbungen.

Weiterlesen …

Zuliefermesse Maschinenbau: Unternehmerreise mit Expertentalk

09. November 2018, 9:00 - 15:30 Uhr. Besuchen Sie gemeinsam mit Unternehmern aus der Region die FMB Zuliefermesse Maschinenbau 2017 in Bad Salzuflen. Die Fachmesse ist in der Maschinenbaubranche von zentraler Bedeutung und zieht sowohl Aussteller und Fachbesucher aus Deutschland, als auch führende Anbieter aus dem Ausland an.

Weiterlesen …

Neue Perspektiven nach Ingenieur- oder naturwissenschaftlichem Abschluss

Mit einem neuen wirtschaftswissenschaftlichen FernUni-Master können Ingenieurinnen, Ingenieure, Naturwissenschaftlerinnen und Naturwissenschaftler ihre Karrierechancen verbessern.

Weiterlesen …