Ansicht aus Hagen in Westfalen, Hintergrund

LWL-FREILICHTMUSEUM HAGEN

DIE FEUER BRENNEN NOCH

Das LWL-Freilichtmuseum Hagen ist das einzige in Europa, das sich dem Thema Handwerk und Technik widmet.

Das Museum zeigt die regionale Handwerks –und Technikgeschichte vom 18. bis ins 20. Jahrhundert. In einem Drittel der 60 Werkstätten wird täglich gearbeitet und die Besucher erleben live, wie früher gearbeitet wurde.

Lodernde Schmiedefeuer, schlagende Hämmer, quietschende Treibriemen, geschäftige Betriebsamkeit: Das Freilichtmuseum ist lebendig. In zahlreichen Werkstätten sind historische Arbeitstechniken erlebbar. Wie man Nägel oder Sensen schmiedet, Zigarren rollt, Öl presst, Löffel schnitzt oder Seile schlägt, wird Ihnen im reizvollen und weitläufigen Mäckingerbachtal nicht nur erklärt, sondern in vielen Werkstätten anschaulich gezeigt. So werden unbekannte oder in Vergessenheit geratene Techniken und Arbeitsbedingungen begreifbar.

Ein Teil der Produkte wird auch im Museumsshop verkauft. 

Arbeiter an Hammer
Demonstration im LWL Freilichtmuseum Hagen, Foto: LWL-Freilichtmuseum Hagen