Ansicht aus Hagen in Westfalen, Hintergrund

Hagen - Stadt mit Charakter

DIE MODERNE GROßSTADT

BETÖREND LEBENDIG

„Was bleibt ist die Veränderung; was sich verändert bleibt“ (Michael Richter)

Hagen ist keine jungfräuliche Metropole. Es ist eine Stadt mit Vergangenheit, eine Stadt mit Ecken und Kanten, mit Narben auch. Viele davon sind verheilt, die ein oder andere Kante rundgeschliffen. Der Rest – darf sein. Das Gesicht dieser Stadt ist das einer reifen Schönheit, herb und ungeschminkt.  Ein Gesicht, beseelt von rund 190.000 Menschen, das wach und selbstbewusst in die Welt und in die Zukunft blickt.

Francis Hüsers wird neuer Intendant des Hagener Theaters

Am 15. August dieses Jahres nimmt Francis Hüsers seine Arbeit als neuer Intendant des Hagener Theaters auf.

Weiterlesen …

Jetzt bewerben: „Tag am See“ verbindet Hagener Musikkultur und Natur

Ob Chöre, Sänger oder Bands – alle Hagener Musikschaffenden erhalten die Chance, sich und ihr Können einem breiten Publikum beim „Tag am See“ am Samstag, 8. Juli, von 15 bis 18 Uhr vorzustellen. Die Idee zu diesem musikalischen Tag am Südufer des Hengsteysees ist im Rahmen der Zukunftsschmiede Hagen entstanden und soll die schönen Seiten der Hagener Landschaft mit jenen der Musikschaffenden vereinen.

Weiterlesen …

Das Gesicht einer Stadt mit Charakter

Hagen – Tor zum Sauerland oder zum Ruhrgebiet? Eine Identitätskrise haben immer andere in diese Frage interpretiert. Für die Hagener ist klar: an der Schnittstelle zwischen diesen beiden Polen nimmt ihre Stadt eine Sonderstellung ein. Alles schließlich ist eine Frage des Blickwinkels. In Hagen brauchen Sie sich nur umzudrehen und erfahren bei dieser 180 Grad-Wendung alle Sequenzen, die Lebensqualität ausmachen. Hier liegt Ihnen eine temperamentvolle Großstadt zu Füßen, einen Schritt weit nur entfernt von den Metropolen des Ruhrgebiets. Dort treffen Sie auf eine exklusive Wohnadresse im Grünen, am Saum der Sauerländer Wälder und Landschaften. Dazwischen erfindet sich diese pulsierende Großstadt unermüdlich und aus sich selbst heraus neu.

Sie ist Metropole mit Quartiers-Qualität: Nicht umsonst firmiert zum Beispiel der Stadtteil Wehringhausen unter dem Synonym „Klein-Paris“. Gute Nachbarschaft und Weltoffenheit schließen sich hier nicht aus. Gewachsene Strukturen und originelle Hinterhof-Idyllen finden sich im direkten Schulterschluss zu modernen Geschäftsadressen und dem Flair einer attraktiven Einkaufswelt. Genau das macht diese Stadt so betörend lebendig.