Ansicht aus Hagen in Westfalen, Hintergrund

Krematorium

In den Jahren 1905 bis 1907 entwarf und realisiert der Architekt Peter Behrens das Hagener Krematorium – ein Bauwerk in streng geometrisch-stereometrischen Formen. Der vorkragende Eingangsbereich des Sakralbaus wird durch sechs quadratische Pfeiler gestützt. Über dem Eingang erhebt sich eine fensterlose Fassade, die ursprünglich durch ornamental gegliederte Marmorplatten verkleidet war. Ein flankierender Campanile verweist zudem auf das florentinische Vorbild San Miniato al Monte.

Krematorium in Hagen-Delstern
Krematorium von Peter Behrens in Hagen-Delstern