Ansicht aus Hagen in Westfalen, Hintergrund

| Hagener Unternehmen |
» | Dienstleistungen || Handel || Kaltwalzwerke || Maschinenbau || Metall || Weitere |


Hohenlimburger Kalkwerke GmbH

Logo

Gründung:

1905

Sparte:

Baustoffe

Produkt(e):

Das Unternehmen stellt wichtige Baustoffe aus devonischem Massenkalk her, welche insbesondere bei der Weiterverarbeitung zu Transportbeton und Walzasphalt Anwendung finden. Darüber hinaus werden Baustoffe für den Straßen- und Wegebau hergestellt. In den Tochtergesellschaften HKW-Asphalt GmbH und HKW-Beton GmbH & Co. KG wird ein Teil der Natursteinproduktion zu Beton und Asphalt weiterverarbeitet und zu Baustellen in der Region geliefert.

Mitarbeiter:

ca. 27 Mitarbeiter, in den Tochtergesellschaften sin ca. 12 Mitarbeiter beschäftigt

Besonderheiten:

Die Hohenlimburger Kalkwerke zählen zur Natursteinindustrie und sind Mitglied im Verband der Bau- und Rohstoffindustrie e.V. (vero), Duisburg. Der Naturschutz ist fester Bestandteil der Unternehmensphilosophie. Nach dem Ende der Abbautätigkeit werden die Flächen, auf denen zuvor der Kalkstein gewonnen wurde, Stück für Stück der Natur zurückgegeben. Die Baustoffe des Unternehmens wurden z.B. für den Neubau der Rathaus-Galerie in Hagen eingesetzt.

Historie:

  • 1905 gründete August Lange die Hohenlimburger Kalkwerke GmbH – ein Familienunternehmen, das bis heute bereits in der vierten Generation geführt wird.

Kontakt:

Oeger Str. 39
58119 Hagen Hohenlimburg