Ansicht aus Hagen in Westfalen, Hintergrund

Hauptbahnhof Hagen

Der Hagener Hauptbahnhof wurde 1910 offiziell dem Verkehr übergeben. Er zeigt einen neobarocken Saalbau mit hohem Uhrturm des Architekten Walter Morin. Karl Ernst Osthaus hatte sich vergeblich dafür eingesetzt auch hier ein Gebäude im „Neuen Stil“ zu schaffen. Er konnte aber erreichen, dass ein von Jan Thorn-Prikker entworfenes Glasfenster in den Bogen über dem Haupteingang eingefügt wurde. Der programmatische Titel „Der Künstler als Lehrer für Handel und Gewerbe“ unterstreicht den Anspruch von der umfassenden Kunstmission Karl Ernst Osthaus.

Glasfenster Hauptbahnhof Hagen Thorn Prikker
Glasfenster im Hauptbahnhof Hagen von Jan Thorn Prikker mit dem Titel "Der Künstler als Lehrer für Handel und Gewerbe"