Ansicht aus Hagen in Westfalen, Hintergrund

Stadtteilrundgänge

Neu im Angebot sind Stadtteilführungen – möglich sind Touren durch Altenhagen, Boele, Eilpe, Emst, Haspe, Hohenlimburg und Wehringhausen, die individuell gebucht werden können.

 

Altenhagen

In Altenhagen steht die Entwicklung vom einstigen Eisenbahner-Wohnort zum heutigen Stadtteil mit einem hohen Migrantenanteil im Vordergrund, im Mittelpunkt steht insbesondere das Drerup-Viertel.

Startpunkt: Funckeparkeingang im Eckbereich Blumen-/Funckestraße

Boele

Boele ist lange Zeit der Ort in der Region Hagen mit dem größten Anteil an katholischen Einwohnern und war Sitz des Amtes Boele. Dementsprechend steht bei dieser Tour das Viertel zwischen Boeler Kirchplatz und Amtshaus im Mittelpunkt.

Startpunkt: Amtshaus, Schwerter Straße 168

Eilpe

Der Stadtteil Eilpe ist einer der ältesten Gewerbestandorte der Region Hagen. Schon 1665 siedelten sich hier Klingenschmiede an. Diese Tour führt uns unter anderem zu ihrer Siedlung, der „Langen Riege“.

Startpunkt: Kaiser-Friedrich-Denkmal, Eilper Straße/ Ecke Bleichplatz

Emst

Erst um 1905 begann die eigentliche Bebauung der Emster Hochfläche. Zahlreiche Siedlungen sind seitdem auf Emst entstanden; sie führen spannende Aspekte der deutschen Siedlungsgeschichte des 20. Jahrhunderts vor Augen.

Startpunkt: Willdestraße/Ecke Am Bogen

Haspe

Haspe, 1929 eingemeindet, war lange Zeit eine hochindustrialisierte eigenständige Stadt. Diese Tour begibt sich auf die Spuren der einstigen Stadt Haspe – unter anderem mit zahlreichen sehenswerten Bauten aus der Gründer-Ära.

Startpunkt: Kirmesbauer-Denkmal, Kölner-/Ecke Voerder Straße

Hohenlimburg

Hohenlimburg, 1975 eingemeindet, war früher der Hauptort der gleichnamigen Grafschaft. Bauten aus der Zeit von Barock bis Historismus und Jugendstil prägen die Innenstadt zwischen Weinhof und Herrenstraße.

Startpunkt: Hotel Bentheimer, Stennertstraße/ Ecke Im Weinhof

Wehringhausen

Wehringhausen gehört zu den größten Stadterweiterungen Südwestfalens in der Zeit des Wilhelminischen Kaiserreiches. Zahlreiche Gründerzeit-Bauten entlang der Lange Straße und ihrer Seitenstraßen künden davon.

Startpunkt: Wilhelmsplatz bzw. Kottmann-/ Ecke Lange Straße

 

Die Dauer aller Stadtteilführungen beträgt 1,5 Stunden. Die Preise lauten wie folgt

1 - 10 Personen 60,00 €
11 - 17 Personen 80,00 €
18 - 23 Personen 100,00 €
24 - 29 Personen 120,00 €