Ansicht aus Hagen in Westfalen, Hintergrund

Bildung aktuell

Europäische Hochschulen: Land fördert Anträge zur Beteiligung an EU-Initiative ERASMUS+

Zur Bildung von etwa 20 „Europäischen Hochschulen“, die in neuen Strukturen Stärken und Vielfalt von Forschung und Lehre in Europa bündeln sollen, hat die EU die Pilotinitiative „ERASMUS+“ entwickelt. Nordrhein-westfälische Hochschulen, die sich an der Initiative „ERASMUS+“ beteiligen wollen, werden vom Land in der Phase der Antragsstellung mit einem Förderbetrag von jeweils bis zu 10.000 Euro unterstützt.

Weiterlesen …

„Die Zukunft der Mobilität – wie wir uns bewegen werden“

Um „Die Zukunft der Mobilität – wie wir uns bewegen werden“ geht es am Mittwoch, 5. Dezember, in einem Vortrag in der FernUniversität in Hagen, den Prof. Dr. Michael Schreckenberg (Universität Duisburg-Essen) ab 18 Uhr im Seminargebäude (Gebäude 2), Raum 1 bis 3, Universitätsstr. 33, 58097 Hagen, hält. Der Eintritt ist frei, alle Interessierten sind willkommen.

Weiterlesen …

Initiativen aus Essen, Dortmund und Hagen zur Stärkung von Bildung für nachhaltige Entwicklung ausgezeichnet

Die Metropole Ruhr hat vier neue ausgezeichnete Initiativen für Nachhaltigkeit in der Bildung. Das Bundesbildungsministerium und die Deutsche UNESCO-Kommission haben am 28. November im Rahmen des Nationalen Aktionsplans Bildung für nachhaltige Entwicklung drei Netzwerke und einen Lernort in der Metropole Ruhr für ihr herausragendes Engagement ausgezeichnet: Die Netzwerke "Das neue Emschertal" der Emschergenossenschaft (Essen) in Kooperation mit dem Regionalverband Ruhr (RVR), Faire Kita des Informationszentrums 3.Welt Dortmund und das Interdisziplinäre Fernstudium Umweltwissenschaften (infernum) der Fernuniversität Hagen sowie der Lernbauernhof Schulte-Tigges in Dortmund (Lernort) wurden geehrt.

Weiterlesen …

Terminankündigung zur Tagungsreihe „Nachhaltiges Wirtschaften"

Im Rahmen des Hagener Forschungsdialogs findet folgende Veranstaltung der Tagungsreihe „Nachhaltiges Wirtschaften“ statt:

Weiterlesen …

Neue Perspektiven nach Ingenieur- oder naturwissenschaftlichem Abschluss

Mit einem neuen wirtschaftswissenschaftlichen FernUni-Master können Ingenieurinnen, Ingenieure, Naturwissenschaftlerinnen und Naturwissenschaftler ihre Karrierechancen verbessern.

Weiterlesen …

AVZ-Gebäude der FernUniversität „big und beautiful“

Gebäude 8, Universitätsstr. 21, 58097 Hagen: Das ist die Adresse des ersten „Big Beautiful Buildings“ der FernUniversität. Am 16. Oktober wurde ihr Allgemeines Verfügungszentrum (AVZ) von der Landesinitiative StadtBauKultur NRW 2020 und der Technischen Universität Dortmund mit diesem Label ausgezeichnet.

Weiterlesen …

Digitale Lösungen für den Wissenserhalt und -transfer: Mobile Learning Day X

Mobile Learning trifft Business Intelligence: Digitale Lösungen für den Wissenserhalt und -transfer im Unternehmen.

Weiterlesen …

Bund fördert an der FernUniversität Hagen mitentwickelte App für ältere Menschen

Die von der Fernuni Hagen mitenwickelte App "Mein Dorf 55 plus" kann mit finanzieller Unterstützung des Bundeslandwirtschaftsministeriums weiterentwickelt werden. In den kommenden zwei Jahren fließen 200.000 Euro Bundesmittel in das Projekt. Die FernUni und die Evangelische Kirche stecken weitere 100.000 Euro in die App.

Weiterlesen …