Ansicht aus Hagen in Westfalen, Hintergrund

Galerien

HAGENRING

AUSSTELLUNGEN, VORTRÄGE UND DISKUSSIONSRUNDEN

Der HAGENRING wurde im Jahr 1924 in Hagen (Nordrhein-Westfalen) gegründet. Er zählt damit zu den ältesten, aktiven Künstlervereinigungen in ganz Deutschland.

Ein Kreis junger Maler, Bildhauer und Schriftsteller wollte mit der Gründung der Gruppe verhindern, dass die Kunstszene in Hagen nach dem Tode des weit über die Grenzen  Hagens und Deutschlands hinaus bekannte Kunstförderers und Mäzens Karl Ernst Osthaus (1874 - 1921) und dem Verlust der berühmten Sammlung Folkwang an die Stadt Essen (1922) in  die Bedeutungslosigkeit zurückfiel.

KOOPERATIVE K

MALEREI, BILDHAUEREI, FOTOGRAPHIE, KONZEPT- UND OBJEKTKUNST

Die Kooperative K wurde 1989 als Zusammenschluss von Hagener KünstlerInnen mit dem Ziel gegründet, ein Forum für nicht etablierte Hagener Kunst zu schaffen und die Kommunikation zwischen Kunstschaffenden und Interessenten zu fördern. Seit 1992 unterhält die Gruppe eine Produzentengalerie im Hagener Stadtteil Haspe.

In der Produzentengalerie arbeiten gegenwärtig die Künstler und Künstlerinnen

  • Dietmar Schneider,
  • Gaby Kneer-Steger

Als Einzelne schaffen sie Kunst der Sparten Malerei, Bildhauerei, Fotographie, Konzept- und Objektkunst. In der Gruppe setzen sie ein konstantes Ausstellungsprogramm in ihrer Galerie um und organisieren zudem Einzel- und Gruppenprojekte außerhalb ihrer Räume.

Internet: www.kooperative-k.kulturserver.de

Galerie und Kunstwerkstatt

Ausstellung, Malkurse und Workshops

Elvyra Gessner, seit 2006 Mitglied der Kooperative K, eröffnet im Juli 2013 ihre eigene Galerie und Kunstwerkstatt in der Langestraße 29 im Hagener Stadtteil Wehringhausen.

Dort stellt sie nicht nur ihre eigenen Werke und die anderer Künstler aus, sondern bietet auch Malkurse und Workshops an und präsentiert die Arbeiten ihrer Malschüler der Öffentlichkeit. Zur Galerie gehört auch ein kleiner Garten, ein idyllischer Hinterhof mit besonderem Flair.

Hat die aus Litauen stammende und seit dem Jahr 2000 in Deutschland lebende Künstlerin früher in Öl gemalt, gestaltet sie heute eher Collagen in Acryl und Tusche. Darin verwebt sie gerne Abstraktes mit gegenständischen Motiven.

Internet: www.elvyragessner.de

KUNST UND ATELIERHAUS

EIN HAUS, 24 ATELIERS, 37 KÜNSTLERINNEN UND KÜNSTLER

Im ehemaligen “Hotel Danne”, mitten in der Hagener Innenstadt am Rande der Fußgängerzone und in Sichtweite des Osthaus- sowie des Emil-Schumacher-Museums, gibt es ein Domizil für Kunst der verschiedensten Stilrichtungen: Das Kunst- und Atelierhaus Hagen.

Ob nun Malerei, Bildhauerei, Fotografie, Installationen oder gar ganz jenseits dieser Schubladen: die dortigen “Bewohner” kennen und scheuen keine kreativen Grenzen.

Schnuppern Sie die Luft von künstlerischem Schaffen direkt am Hagener “Kunstquartier”!

Zusätzlich zu unregelmäßigen Einzel- oder Gruppenausstellungen in Teilen des Hauses oder auch im gesamten Gebäude soll es in Kürze wöchentlich Besichtigungsmöglichkeiten geben.

Geöffnet an jedem 1. Sonntag im Monat, 11-17 Uhr