Ansicht aus Hagen in Westfalen, Hintergrund

Hagens fleißigste Bewohner

Trotz großstädtischen Getümmels und zentralen Autobahnknotenpunkten brummen und summen in Hagen nicht nur die Autos…

Der Fleyer Wald hat einiges zu bieten. Neben hervorragenden Strecken für Reiter, Nordic Walker und Mountainbiker ist ein leises Summen zu vernehmen: Bienen! Am Forsthaus am Loxbaum ist der Honiglehrpfad stationiert, welcher mit sechs Schautafeln die Welt der Bienen und des Honigs erläutert. Hier können sich Groß und Klein kostenfrei in eines der vielen Wunder der Natur einführen und die Lust auf Honig wecken lassen. Der Honiglehrpfad ist für jedermann frei zugänglich und einen Besuch wert.

Imkers Wilfried Heinrich und Bienen
Bienen des Imkers Wilfried Heinrich im LWL Freilichtmuseum Hagen

Auch der Wald-Honig aus der Schulimkerei der Gesamtschule Haspe im Forsthaus Kurk im Hasper Kettelbach schmeckt und ist hundertprozent Natur. Beim regelmäßigen Waldtag des Waldpädagogischen Zentrums Hagen e.V. können Kinder und Erwachsene Natur hautnah erleben und neben leckerem Honig Pilze, frisch gepressten Apfelsaft und köstliches Rehgulasch probieren.

Im LWL-Freilichtmuseum Hagen besteht zudem die Möglichkeit, den genauen Weg des Hagener Honigs von der Wabe bis ins Glas kennenzulernen. Anschließend darf der Honig probiert und natürlich auch käuflich erworben werden.