Ansicht aus Hagen in Westfalen, Hintergrund

Die kostenlose App "Hilfe im Wald"...

... ein "Must have" für jeden Wanderer, Jogger, Mountainbiker in den Hagener Wäldern!

Die Stadt Hagen hat in den letzten Jahren im Hagener Stadtgebiet sogenannte Rettungspunkte ausgeschildert. Dieses Rettungspunktesystem besteht aus ca. 250 Schildern, die entlang an Wegen in Wald- und Naherholungsgebieten aufgehängt wurden. Sie dienen zur einfachen und schnellen Zuordnung des Standortes von Personen, die sich in Waldgebieten und Freiflächen aufhalten und in einer Notsituation sind bzw. ein ähnliches Ereignis beobachten. Dazu gehören u. a. medizinische Notfälle, Kriminaldelikte und Schadenfeuer.

Im Regelfall finden Sie die Schilder an Wegekreuzungen, befestigt an Bäumen oder bereits vorhandenen Wegweisern. Der Abstand zwischen zwei Schildern innerhalb eines Wander- oder Naherholungsgebietes sollte nicht mehr als 1.000m betragen. Darüber hinaus sind in den Leitstellen von Feuerwehr und Polizei die optimalen Anfahrtswege zu den Schildern datentechnisch versorgt, so dass im Notfall die Einsatzfahrzeuge schnell den Einsatzort erreichen können.

Diese Rettungspunkte sind nun auch in der kostenlosen App für Android-Smartphones "Hilfe im Wald" der Firma Intend Geoinformatik verfügbar. Die App zeigt Ihnen im Hagener Wald den nächst gelegenen Rettungspunkt von Ihrem aktuellen Standort an und zeigt Ihnen bei Bedarf auch den Weg dorthin (Weiter Informationen zur App). Zudem können Sie sich Infos zu den Hagener Rettungspunkten als PDF-Datei herunterladen.

Schauen Sie sich das Interview von tv58de mit Martin Gust an. Martin Gust leitet die Leitstelle der Feuerwehr Hagen und ist einer der Entwickler der Rettungspunkte.