Ansicht aus Hagen in Westfalen, Hintergrund

Aktiv am Wasser

Erfrischende Aktivitäten in Hagen

NRWs grünste Großstadt setzt aus der Luft betrachtet nicht nur mit seiner großen Waldfläche grüne Akzente, auch Flüsse und Seen sorgen für reichlich blaue Linien und Kleckse. Mehr als 300 Kilometer Fließgewässer erstrecken sich durch Hagen, darunter die vier Flüsse Lenne, Volme, Ruhr und Ennepe. Dazu kommen Seen und Talsperren, die Spaziergänger an ihre Ufer locken und Platz für zahlreiche Wassersportvarianten bieten.

Kanuten in Hagen (Westfalen, NRW)

Den Hagenern selbst sind die zahlreichen Gewässer ebenso lieb wie selbstverständlich: Joggen um den Hengsteysee, Kanufahrer auf der Lenne, der Mataré-Brunnen als Treffpunkt in der Innenstadt…

 

Doch jedes „Wasser“ ist anders – und jedes besonders: Das Gebiet um den Hengsteysee gehört als Naturschutzgebiet zur „Industriekultur Route Geschichte und Gegenwart der Ruhr“ und jeder Brunnen erzählt ohnehin seine ihm eigene kleine Geschichte und mausert sich, sobald das Wasser fließt, häufig vom unauffälligen, steinernen Wegbegleiter zum strahlenden Mittelpunkt.

Christel Kipping

»Ich habe selber von klein auf Sport im Verein gemacht. Sport ist so wichtig für Kinder, hier lernen sie Verantwortung zu übernehmen.«

Christel Kipping
Vorsitzende des Yacht - Club Harkortsee e.V.,
2. Vorsitzende des TSV Fichte Hagen 1863 e.V.